Walter Weer

Biografie

1941 in Wien geboren
  Naturwissenschaftliches Studium an der Universität Wien
1995/96 Gastprofessur an der Hochschule der Bild. Künste Budapest
1998 Bühnenbild an der Elisabethbühne Salzburg
  Auszeichnungen u.a. Österr. Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst
  1. Preis der Biennale für Kleinplastik Hilden
  Mitglied Künstlerhaus Wien und Int. Künstlergemeinde Köln

Einzelausstellungen | Auswahl

2000 Kunsthalle Rudersdorf
2001 Schloss Wolkersdorf
2002 Galerie 41 Wien
2004 Galerie Hametner Stoob, Lukas Feichnter Galerie Wien
2005 Kunstverein Baden, Galerie artmark Spital am Pyhrn
2006 Lukas Feichtner Galerie Wien, Atrium der ÖBV Wien
2007 Papiermuseum Steyrermühl
2008 Stift Millstatt Rittersaal
2009 Galerie Z Hard | Bregenz, The Solo Porject Basel
2010 Klauzal 13 Galerie Budapest, Kunsthalle Will | St. Gallen
2011 Künstlerhaus Wien "sisyphos F."
2012 Fine-Art Gallery Traismauer, GALERIE-halle Linz "scoperta"
2013 Galerie Walker "Passt!"
2014 Kunstwerkstatt Tulln "collateral damage"
2015 Galerie Hametner Stoob, Galerie Lukas Feichtner Wien "collateral"
2016 Galerie Ulrike Hrobsky

Gruppenausstellungen | Auswahl

1997 OÖ Landesgalerie "Papierskulptur"
1999 OÖ Landesmuseum "Die Kunst der Linie"
2001 Schloß Gern (D), "Der Blick aus der Zukunft"
2002 Galerie 422 Gmunden "Die kleine Skulptur"
2008 Papiermuseum Steyrermühl und Galerie Hrobsky "dimension fragile"
2011 Museum Liaunig Neuhaus/Suha "Realität und Abstraktion"
2016 "Augbenblicke"

Werke besitzen

MUMOK Wien
Albertina Wien
MUSA Wien
Lentos Linz
Landesgalerie des OÖ Landesmuseum
NÖ Landesmuseum St. Pölten
Rupertinum Salzburg
EA Generali Foundation Salzburg
Museum Liaunig Neuhaus / Suha
Sammlung der ETH Zürich
Nicolas Roeg Collection London
Collection Edward Albee New York

Zurück